Sonnenbrillen

Wichtiges über Sonnenschutzbrillen

Sonnenschutz wird immer wichtiger

Die abnehmende Schutzwirkung der Ozonschicht, aber auch vermehrte Freizeit- und Sport-Aktivitäten im Freien machen den Sonnenschutz immer wichtiger. Neben der Haut reagieren gerade die Augen empfindlich auf energiereiche Strahlungen im Ultraviolett-Bereich (UV). Im Schnee und am Wasser ist das Auge noch exponierter, da es nicht nur der direkten, sondern auch der von den Schnee- oder Wasseroberflächen reflektierten Strahlung ausgesetzt ist. Auch bei bewölktem Himmel ist der UV-Schutz bei längeren und regelmässigen Aufenthalten im Freien unerlässlich, da die Wolken nur das sichtbare Licht, aber nur wenig der UV-Strahlung absorbieren.

Seit Urzeiten schützt sich der Mensch vor grellem Licht, früher mit Schutzmasken und Schlitzbrillen, später mit dunklen Gläsern. Heute weiss man, dass dunkle Gläser ohne UV-Filterwirkung zwar vor Blendung schützen, bezüglich UV-Belastung hingegen den Schaden erhöhen. Wegen der Verdunkelung erweitern sich die Pupillen, so dass noch mehr gefährdende Strahlung ins Auge gelangt. Schutzgläser mit UV-Filter gibt es erst seit den zweiten Weltkrieg. Sonnenbrillen ohne UV-Schutz dürfen heutzutage gar nicht mehr hergestellt bzw. verkauft werden.

Die Aufgaben einer Sonnenschutzbrille

Schutz vor Blendung
Das menschliche Auge sieht optimal bei einer Helligkeit bzw. Beleuchtungsstärke von 10'000 Lux. In Städten mit vielen hellen Fassaden und anderen reflektierenden Flächen, am Wasser, in grosser Höhe oder in schneebedecktem Gelände kann es zu wesentlich höheren Helligkeiten mit bis zu 10facher Strahlungsintensität kommen. Unsere Augen kön-nen sich auf unterschiedliche Helligkeiten einstellen (Pupille). Wird die Umgebung jedoch zu hell, kann man unabhängig vom Sehvermögen nichts mehr erkennen. Diese Blendung lässt sich mit einem lichtdämpfenden Filter senken, dessen Stärke durch die Tönung bestimmt ist.

Schutz vor UV-Strahlung
Beim Sonnenschutz muss nicht nur das sichtbare Licht abgedämpft, sondern vor allem auch die unsichtbare UV-Strahlung abgehalten werden. Die Filterung der UV-Strahlung findet im eigentlichen Glas- bzw. Kunststoffmaterial statt und ist unabhängig vom Tönungsgrad. Dunkle Gläser ohne UV-Schutz schaden mehr, als sie nützen: Sie sorgen dafür, dass sich die Pupillen weiter öffnen und noch mehr UV-Strahlung ins Auge gelangt.

Schutz vor IR-Strahlung
Die normale Infrarot-Strahlung stellt für das Auge keine Gefährdung dar. Gläser mit reduzierter IR-Durchlässigkeit sind v.a. für geschlossene Ski-, Alpin- und Ballonfahrerbrillen empfohlen.

Sicherstellung der visuellen Wahrnehmung
Beim Strandvergnügen mag es lustig sein, alles durch die rosa Brille zu betrachten. Wer auf der Strasse unterwegs ist, sollte jedoch auch mit Sonnenschutzbrille über eine optimale visuelle Wahrnehmung verfügen. Eine verkehrstaugliche Sonnenschutzbrille darf nicht zu dunkel sein (18-43% Lichtdurchlässigkeit) und die Signalfarben nicht verfärben.

Tipps zur Sonnenschutzbrillenwahl

Hochwertige Schutzgläser
Wie jede Brille, sollte auch eine Sonnenbrille gute, geschliffene Gläser haben - ohne Schlieren, Blasen oder Einschüsse, die zu Kopfschmerzen und müden Augen führen können. Das Glas darf auf leichten Fingerdruck nicht nachgeben. Als optischen Qualitätstest kann man die Brille vor sich hinhalten und einen Gegenstand fixieren: Beim Hin- und Herdrehen der Brille sollte er sich nicht verziehen oder verzerren. Achten Sie auf das CE-Zeichen und den Vermerk 100% UV oder 100 UV 400nm.

Farbe der Gläser
Braune, graue und grüne Gläser verfälschen die Farbwahrnehmung am wenigsten. Bei anderen Glastönungen werden Farben verändert wahrgenommen, bzw. braucht das Gehirn eine gewisse Zeit, um die durch die Brille verschobenen Farbtöne (zumindest teilweise) wieder zu neutralisieren.

Braun
Angenehm warmer Farbton, leichte Farbverfälschungen, filtert Blaulicht
Grau
Neutrale Farbwiedergabe
Grün
Leichte Farbverfälschung, Verstärkung des natürlichen Grüns
Gelb
Kontrasterhöhend (Schiessen, Skifahren), wegen Farbverfälschung im Verkehr ungeeignet

Blau, Rot, Violett
Manchmal geeignet, nicht in jeder Form. Michaelis Optik gibt Auskunft

Tönung der Gläser

Die Tönung der Gläser reduziert das sichtbare Licht. Die Stärke der Tönung hängt vom jeweiligen Anlass und Umfeld ab, in welchem der Sonnenschutz benötigt wird. Auf den UV-Schutz hat die Tönung keinen Einfluss

Quelle: • downloaded from www.sov.ch • Schweizer Optikverband • SOV-Online > Dokumentation: THEMEN DER AUGENOPTIK SONNE UND AUGENSCHUTZ

Neuheiten